Von Lugo nach Santiago de Compostela


Wir können den Camino auch als Brüderlichkeit bezeichnen. Miteinander teilen können, das Leben und die Ruhelosigkeit, den Überfluss und die Knappheit, die Werte verteilen und steigern, und ebenso unsere Fehler miteinander teilen und überwinden. Es ist ein sehnlichster Wunsch und eine Hoffnung, dass jeder selbst aus dem Kampf all das überwinden wird, was ihn daran hindert, sich zu freuen, um eine bessere Welt zu schaffen.

Parocco Augusto Losada Lopez


So still, dass wir sogar Rehen begegnen können…

Wir starten in Lugo, einer sehenswerten Stadt in Galizien am Camino Primitivo, dem allerersten Jakobsweg. Lugo ist umgeben von einer gewaltigen Stadtmauer, auf der man die ganze Stadt umqueren kann. Wir überqueren den Rio Miño und treffen auf einen schmalen, verwunschenen Pfad an der Mera, der uns von den stark begangenen Routen wegführt. Dies bietet uns eine ruhige Umgebung und eine große Dosis Natur für die ersten beiden Tage. In Sobrado dos Monxes erreichen wir nahe einem riesigen Seerosenteich den Camino del Norte, der von der Küste kommt. Wir übernachten in der Pilgerherberge des Klosters und lassen uns von der gesungenen Vesper berühren.

Nach einer Etappe auf dem Camino del Norte erreichen wir den berühmten Camino Francés und begeben uns in den Strom der Pilger, die uns die letzten zwei Tage nach Santiago de Compostela begleiten werden. Am letzten Lauftag stehen wir sehr früh auf, um rechtzeitig die Pilgermesse zur Mittagszeit in der Seele erhebenden Kathedrale von Santiago zu erreichen.

In Santiago holen wir uns unsere Pilgerurkunde Compostela ab und genießen die Ankunft auf der großartigen Praça de Obradoiro und lassen alle Gefühle fließen – wie immer sie sein mögen.

Sobrado dos Monxes: Das Kloster und die Gesänge der Mönche auf Sie wirken lassen

7-tägige Tour (ggfs. zuzüglich An- und Abreise), 5 Lauftage

1. Tag Anreise

  • Spaziergang durch Lugo und auf der Stadtmauer, Pilgersegen und Übernachtung

2.- 6. Tag

  • 100 km auf der Alternativroute des Camino Primitivo, auf dem Camino del Norte und dem Camino Francés nach Santiago de Compostela  mit Übernachtung in Pensionen und Pilgerherbergen

6. Tag

  • Ankunft in Santiago de Compostela
  • Besuch der Pilgermesse in der Kathedrale
  • Abholung Ihrer Pilgerurkunde Compostela im Pilgerbüro
  • Ankunft feiern und Eindrücke sammeln auf der Praça de Obradoiro
  • Teilnahme am abendlichen Pilgertreff in der Kathedrale

7. Tag Aufenthalt in Santiago de Compostela

  • Zusammenfassung Ihrer Ergebnisse
  • Was Sie umarmen und was Sie ins Grab legen
  • Besuch der Franziskanerkirche und des Paradors
  • Altstadtbummel und Souvenirshopping
  • Vom Omega zum Alpha
Coaching Jakobsweg

Keltisches Erbe am Wegesrand

Tourbewertung

Schwierigkeitsgrad: leichte Aufstiege und Abstiege, Sportschuhe ausreichend, Trekkingstöcke optional

Eignung:

Mein umfassendes Angebot für Sie:

Ihr individueller Camino Kompass

Ihr Camino Kompass orientiert uns auf unserem gemeinsamen Coachingweg und dokumentiert Ihre Vorgeschichte und Ihre Ergebnisse für Sie. Damit wir schnellstmöglich in Ihre Fragestellung einsteigen, schicken Sie mir vor der Reise den 1. Teil Ihres ausgefüllten Camino Kompass zu. Während der Tour erweitern wir diesen Kompass um Ihre Erkenntnisse, Ihre Ziele und ihre Umsetzungsplanung.

Reisevorbereitungsgespräch

Entweder persönlich oder per Skype bereiten wir Ihre Tour vor, so dass Sie sich gut informiert und sicher fühlen:

  • Reiseplanung
  • Ihre Ausrüstung und Packliste
  • Ihre Vorbereitung
  • Ihr Pilgerpass
  • Die Unterkünfte Ihrer Tour werden – sofern notwendig/möglich – individuell von mir vorgebucht. Sie selbst buchen nur noch Ihren Flug.
Sechsmonatige Nachsorge

Damit Sie unsere Erkenntnisse und Ihre Entschlüsse auch erfolgreich umsetzen, bleibe ich noch ein halbes Jahr an Ihrer Seite.

  • Pro Monat einen für Sie persönlichen spirituellen Impuls
  • Pro Monat einen persönlichen bzw. Skype-Beratungstermin
  • Zusätzliche Unterstützung zu Ihren Fragen per Email 2 x im Monat
Bonus
  • Als Bonus lade ich Sie am letzten Abend zu einem Abschiedsessen ein.
  • Sie erhalten ein von mir gestaltetes Fotobuch über Ihre Reise mit Ihren wichtigsten Erkenntnissen.

Sie können für sich natürlich noch einen Aufenthalt in Finisterra und/oder Muxia anschließen.